Krug Grande Cuvée 168. Edition

Luxferity, 03.08.2020

World of wines & liqueursRecommend

Jedes Jahr ehrt das Haus Krug den Traum eines Mannes, Joseph Krug, mit einer neuen Edition der Krug Grande Cuvée, dem grosszügigsten Ausdruck des Champagners. Seit 2017 trägt die Krug Grande Cuvée ihre Editionsnummer auf dem Frontetikett.

Der Wendepunkt in der Geschichte Krugs bringt die Schönheit, Einzigartigkeit und den Sammlerwert dieser Kreationen ans Licht. Heute, mehr als 175 Jahre nach der Gründung der Krug Grande Cuvée, freut sich das Haus Krug,dieKrug Grande Cuvée 168. Edition zu präsentieren.

"Mit jeder neuen Edition erneuern wir die Fülle der charakteristischen Geschmacksrichtungen und Aromen der Krug Grande Cuvée", Julie Cavil, Kellermeister, Das Haus Krug

Jedes Jahr gibt es eine neue Edition zum Traum des Gründers - Champagner Nummer 1, der Ursprung der Krug Grande Cuvée

Als Joseph Krug 1843 das nach ihm benannte Champagnerhaus gründete, trieb ihn sein Verständnis an, dass das Herzstück des Champagners der Genuss an sich ist. Er überschritt alle bekannten Grenzen der Champagner-Kreation und gründete ein Haus, in dem alle Champagner das gleiche Niveau an Vortrefflichkeit haben sollten. Im Jahr 1848 übertrug er seine Vision auf die Seiten seines persönlichen Notizbuches aus dunklem Kirschbaumholz.

Joseph Krug's "Champagner Nummer 1", der grosszügigste Ausdruck des Champagners, abgesehen vom Jahrgangchampagner, sollte später zur Krug Grande Cuvée werden. . Sie besteht aus einer Mischung von Weinen aus über 120 Parzellen, die jeweils aus mehr als zehn unterschiedlichen Jahrgängen stammen. Die Fülle, der Geschmack und die Aromen, die durch diese sorgfältige Mischkunst erreicht werden, wären mit Wein aus einem einzelnen Jahr unmöglich.

"Seit der Gründung des Hauses wird jedes Jahr eine neue Edition der Krug Grande Cuvée kreiert, jedes Jahr ist die Inspiration die gleiche, aber die Kreation ist vollkommen neu und individuell”, Olivier Krug, Direktor des Hauses Krug & sechste Generation der Familie Krug

Die Edition Nummer 1

Die Editionsnummer weist auf eine bestimmte Kreation der Krug Grande Cuvée hin. Sie entspricht der Anzahl von Jahren im Haus Krug, in denen die Träume des Gründers neu verwirklicht wurden.

Das Haus Krug wurde nach der Ernte des Jahres im November 1843 gegründet. Deshalb kann man davon ausgehen, dass die erste Krug-Ernte 1844 stattfand, etwa zu der Zeit, als Joseph Krug seinen Traum zum ersten Mal verwirklichte: Die Krug Grande Cuvée wurde geboren.

Die erste Neuschöpfung der Krug Grande Cuvée - die Edition N°1 - wurde somit bei der Ernte im Jahr 1845 komponiert. Einmal jährlich eine neue Kreation, eine einzige Assemblage, eine einzigartige Abfüllung - eine neue Edition der Krug Grande Cuvée entsteht.

Jedes Jahr im Juni, nach der Ernte, wird die neue Edition in Flaschen abgefüllt. Der Champagner entsteht und wartet etwa sieben Jahre in den Kellern von Krug, bevor er genossen werden kann.

Jede Edition ist eine einzigartige Mischung

Um jedes Jahr eine neue Edition zu schaffen, wird im Haus Krug ein sehr musikalischer Ansatz verfolgt. Wenn man auf die Ursprünge des Hauses zurückblickt, kann man sich vorstellen, dass Joseph Krug in seinem Keller wie ein Komponist arbeitete: Er verkostete eine riesige Auswahl an Weinen, machte sich akribisch Notizen und organisierte Aromen und Düfte.

Heute arbeitet die Krug-Kellermeisterin Julie Cavil ähnlich und schöpft aus rund 400 Weinen, die grösstenteils die Essenz einer einzigen Parzelle erfassen. Das Haus Krug legt grossen Wert darauf, den individuellen Charakter jedes Elements einer Edition zu respektieren. In einer Serie von Proben, die das ganze Jahr über durchgeführt werden, verkosten Julie und das Weinproduktionsteam, eine Gruppe von fünf bis sechs Mitgliedern, zwei- bis dreimal jährlich etwa 250 Weine des Jahres und einmal im Frühjahr 150 Reserveweine aus 14 verschiedenen Jahrgängen. Julie nimmt mehr als 4000 Verkostungsnotizen auf, die sie vor jeder Entscheidung für einen Mischvorgang konsultiert: die ausgeprägte Melodie jedes Weins, sein besonderer Charakter, der Grad an Frische, Intensität, Rundheit und Tiefe - all dies ist entscheidend für die Schaffung des Ganzen. Im Krug Grande Cuvée spielt das gesamte Orchester in freudiger Harmonie die Musik der Champagne.

"Vom Gründer Joseph Krug haben wir unseren einzigartigen Ansatz für die Champagner-Kreation geerbt. Vor Generationen ging er über die traditionellen Grenzen hinaus und stellte jedes Jahr unabhängig von den jährlichen Klimaschwankungen den qualitativ hochwertigsten Champagner her, den er anbieten konnte. Im Einklang mit seiner Vision bewerten wir heute jeden Wein aus jeder Parzelle als ein einzelnes Element und garantieren so die Qualität der ausgewählten Weine. Diese Kunst der Individualität erlaubt es mir, jedes Jahr den grosszügigsten Ausdruck des Champagners neu zu kreieren", Julie Cavil, Kellermeisterin, Das Haus Krug

Den Einfluss der Zeit offenbart

Krug bietet nur Prestige-Champagner an, die alle den gleichen Grad an Vortrefflichkeit aufweisen und von denen jeder einen bestimmten Ausdruck der Natur illustriert. Das wichtigste Merkmal eines Prestige-Champagners ist, dass er im Laufe der Zeit immer besser wird. Zur Freude der Krug-Liebhaber kann die Nummer jeder Édition nun als Referenz verwendet werden, um Flaschen von Krug Grande Cuvée und Krug Rosé zu sammeln und zu einem späteren Zeitpunkt geniessen, um die neuen Facetten zu entdecken, die sich unter dem kostbaren Einfluss der Zeit entwickeln werden.

"Alle Éditions der Krug Grande Cuvée haben eine Vielzahl von Aromen und Geschmacksrichtungen gemeinsam, in denen jeder etwas finden kann, das seine Emotionen weckt. Im Laufe der Jahre werden bestimmte Aspekte des Charakters jeder Édition stärker betont. So wie sie wachsen, so entwickeln sich auch ihre besonderen Merkmale. Damit wird lediglich ihre Einzigartigkeit erneut bestätigt", Julie Cavil, Kellermeisterin, Das Haus Krug

Krug Grande Cuvée 168. Edition - Die Geschichte seiner Entstehung

Die Krug Grande Cuvée 168. Édition wurde zur Ernte von 2012 komponiert, ein wunderschönes Jahr mit einem niedrigen Ertrag aufgrund einer Reihe von meteorologischen Ereignissen. Frost, Regen, Stürme und Hagel trafen die Weinberge der Champagne im Winter und Frühjahr 2012, gefolgt von der trockensten Reifezeit seit 1974, was zu 20% weniger Trauben führte.

Um diese Edition zu schaffen, wurden Weine des Jahres aus sorgfältig ausgewählten Parzellen mit den Reserveweinen bestimmter Parzellen aus zehn anderen Jahren vermischt. Die sorgfältige Pflege der Reben und Krug's einzigartiger Respekt vor dem individuellen Charakter jeder Parzelle ermöglichten die Bandbreite des Ausdrucks dieser Édition der Krug Grande Cuvée.

"Das Jahr 2012 war ein schönes Jahr für Wein mit geringem Ertrag aufgrund der aufeinander folgenden meteorologischen Ereignisse, welche 2'100 Parzellen in den Weinbergen der Champagne trafen. Die Winzer mussten ganz besonders auf die Reben achten, um eine grosse Ernte sicherzustellen. Am Ende waren die Weine rund und elegant mit einem Hauch von Gebäck, weshalb ich für die 168. Edition der Krug Grande Cuvée nach Chardonnay-Reserveweinen mit Frische und Lebendigkeit aus Parzellen in Avize und Marmery, und Pinot Noir aus Parzellen auf dem Montagne de Reims Nord und aus Verzenay suchte, um das richtige Mass an Spannung zu erzeugen. Ich liebe diese Edition, weil sie veranschaulicht, wie wichtig es ist, dem Land zuzuhören", Julie Cavil, Kellermeisterin, Das Haus Krug

Die Essenz der Krug Grande Cuvée 168. Edition

Krug Grande Cuvée 168. Édition ist ein Verschnitt von 198 Weinen aus 11 verschiedenen Jahrgängen, von denen der jüngste aus dem Jahr 2012 stammt und der älteste aus dem Jahr 1996. Seine endgültige Zusammensetzung besteht zu 52% aus Pinot Noir, 35% Chardonnay und 13% Meunier. Reserveweine aus der umfangreichen Sammlung des Hauses machten 42% der endgültigen Mischung aus. Ein rund siebenjähriger Verbleib in den Kellern von Krug verleiht dieser Édition ihren bemerkenswerten Ausdruck und ihre Eleganz. Insgesamt waren über 20 Jahre sorgfältiger Handwerkskunst nötig, um diese genussvolle Edition der Krug Grande Cuvée zu kreieren, welche die 168. Neuerschaffung des Champagner-Ausdrucks darstellt.

Krug Grande Cuvée 168. Edition ist einzigartig

Die 168. Edition des grosszügigsten Ausdrucks der Champagne

Auf den ersten Blick versprechen eine hellgoldene Farbe und feine, prickelnde Bläschen Freude. In der Nase entfalten sich Aromen von blühenden Blumen, reifen und getrockneten Früchten und Zitrusfrüchten sowie von Marzipan und Lebkuchen. Der Gaumen enthüllt Aromen von Haselnuss, Nougat, Gerstenzucker, Gelee und Zitrusfrüchten, Mandeln, Brioche und Honig.

Dieser Champagner kann als Aperitif mit Jabugo-Schinken und gereiftem Comté genossen werden, oder als Begleitung zu Austern, gegrillten Garnelen, indischer oder marokkanischer Küche sowie zu Desserts wie Karottenkuchen, Tarte Tatin und Käsekuchen serviert werden.

"Krug Grande Cuvée 168. Edition eignet sich für eine Fülle von kulinarischen Kombinationen, von den einfachen bis zu den raffinierten, vom gealterten Parmesan bis zum Steinbutt mit Trüffel", Eric Lebel, Das HausKrug, stellvertretender Direktor & ehemaliger Kellermeister

Krug Grande Cuvée 168. Edition ist ab dem 1.Juli 2020 bei Globus für CHF 329.- erhältlich.

Über das Haus Krug

Seit seiner Gründung konnte das Haus Krug stets seinem Ruf als erster und bis heute einziger Champagner-Produzent gerecht werden, der jedes Jahr ausschliesslich Prestige Champagner herstellt.

Das Unternehmen wurde 1843 in Reims von Joseph Krug gegründet, einem Nonkonformisten und Visionär, der eine kompromisslose Philosophie vertrat. Für ihn war das wahre Wesen des Champagners der Genuss selbst. So träumte er davon, jedes Jahr aufs Neue den absolut besten Champagner anbieten zu können, unabhängig von den jährlichen Klimaschwankungen. Joseph Krug konnte sich diesen Traum erfüllen, indem er dem Charakter des Weinbergs höchste Aufmerksamkeit schenkte sowie die Individualität der einzelnen Lagen und ihrer Reben respektierte.

Zusätzlich legte Joseph Krug eine erstklassige Sammlung bester Reserveweine verschiedener Jahrgänge an. Eine äusserst gelungene Erfindung,denn nur so konnte er die traditionellen Vorstellungen, dass ein Champagner einem Jahrgang entstammen müsse, überwinden. Jetzt war es möglich, jedes Jahr einen Champagner von vollendeter Ausdruckskraft zu erschaffen. Dies bedeutet auch heute noch, dass alle Champagner des Hauses Krug sowohl die Besonderheiten ihrer natürlichen Umgebung widerspiegeln als auch eine gleichbleibende, herausragende Qualität aufweisen.

Sechs Generationen der Familie Krug haben diesen Traum weitergeführt und die Vision und das Savoir Faire des Gründers bereichert.

"Seit Jahrhunderten hat sich meine Familie den Konventionen widersetzt, weshalb heute dieser nonkonformistische Geist in allem, was wir tun, weiterlebt", Olivier Krug, Direktor des Hauses Krug & sechste Generation der Familie Krug

Engagement für Nachhaltigkeit - Vermittlung eines tiefen Respekts für Menschen, Terroir und den Planeten

Gegründet vor über 175 Jahren aus einer Vision von kompromissloser Qualität und Respekt für Handwerk, Weinbau und Terroir, verspricht das Haus Krug, seine Kontinuität für die kommenden Jahrhunderte zu sichern. Nur mit einem vollumfänglichen Einsatz für Nachhaltigkeit durch den Schutz und die Achtung der Natur ist dies möglich.

Das Engagement des Hauses für die Umwelt war von Anfang an eine Priorität, weshalb Krug im Jahr 2014 auf der Grundlage von 125 messbaren Kriterien als nachhaltig zertifiziert wurde. Es ist auch das erste Haus von LVMH, das als "Positiver Luxus" zertifiziert wurde. Krug fördert umweltverträgliche Praktiken in den Weinbergen sowie bei seinen Partnern, Lieferanten und Mitarbeitern. Das Haus hat eine Gemeinschaft geschaffen und bietet technische Unterstützung an, um den Winzern in Anerkennung ihres Engagements für einen grossartigen Weinbau die Zertifizierung der Nachhaltigkeit zu ermöglichen.

Nachhaltiger Weinbau bei Krug und seinem engen Netzwerk von Winzern bedeutet, dass keine Herbizide eingesetzt werden und die Reben nur biologisch gedüngt werden, während 100% der Parzellen mit Gras zwischen den Reihen bepflanzt werden, um die Bodenerosion einzudämmen. Das Haus hat auch viele Massnahmen zur Optimierung des Energieverbrauchs ergriffen, darunter die Umstellung von öl- auf wasserbetriebene Kompressoren.

Bei Krug ist der Lufttransport untersagt - er wird nur in Ausnahmefällen eingesetzt. Krug setzt sich voll und ganz für die Reduzierung der Emissionen ein, weshalb die neuen Anlagen an ihren Produktionsstandorten 50 % weniger Wasser verbrauchen. Alle Abfälle werden sortiert und zur Energiegewinnung wiederverwendet. Darüber hinaus hat das Haus eine einzigartige, zu 100 % umweltfreundliche Verpackung entwickelt, deren Herstellung weniger Energie erfordert sowie die Überproduktion und Verschwendung vermeidet, da sie zu einer breiten Palette von Champagnern passt.

"Handwerkskunst ist das Herzstück des Hauses Krug. Jeden Tag zollen wir der Frucht, der Rebe und der Individualität jeder einzelnen Parzelle Anerkennung, sodass wir uns verpflichtet sehen, sie zu erhalten. Nachhaltigkeit ist für uns selbstverständlich", Julie Cavil, Kellermeisterin, Das Haus Krug

Krug x Musik: Tor zu den Sensationen - Eine Einladung, Krug-Champagner auf einzigartige Weise zu kosten

Seit seiner Gründung im Jahr 1843 hat das Haus Krug nach neuen Wegen gesucht, um das Verkostungserlebnis seiner Champagner zu bereichern. In der Tat haben Musik und Klang die Macht, durch die sinnliche Erfahrungen, die mit jedem Schluck Krug Champagner verbunden sind, eine Vielzahl neuer Dimensionen zu enthüllen. In diesem Geist und mit diesem Verständnis hat das Haus Krug ein einzigartiges Unterfangen entwickelt: Krug Musik-Paarungen.

Im Laufe der Jahre hat das Haus in Zusammenarbeit mit den Musikern der Krug-Liebhaber ein ganzes Spektrum von Musikerlebnissen hervorgebracht, die nicht nur die Sinne der Gäste des Hauses in Reims und der Besucher internationaler Krug-Veranstaltungen ansprechen sollen, sondern auch die einer grösseren Gesellschaft. Die Originalkompositionen, Wiedergabelisten und Podcasts von Krug Echoes sind online verfügbar und somit für jedermann zugänglich.

Die Mauer der 400 Weine & die Krug-Jurte

Im Familienhaus in Reims wurden zwei besondere Erlebnisse erschaffen, um Krug durch die universelle Sprache der Musik zu entdecken.

Im Jahr 2018 arbeitete Krug mit dem französischen Institut IRCAM zusammen, um in seinem emblematischen Verkostungsraum eine massgeschneiderte Klanginstallation aufzubauen - die Wand der 400 Weine. Das Ergebnis ist eine Sammlung beeindruckender Musikkreationen, die repräsentativ für die Weine der verschiedenen Terroirs der Champagne stehen, um den Charakter und den Beitrag der Weine der einzelnen Parzellen in den endgültigen Kreationen von Krug zu veranschaulichen.

Im selben Jahr wurde die Krug-Jurte gebaut, eine Holzkonstruktion, die sich im Garten des Hauses der Familie Krug befindet. Die gemütliche Inneneinrichtung zeichnet sich durch optimale Akustik und Atmosphäre aus, die das Klang- und Geschmacksempfinden steigern. Es ist der ideale Rahmen für kleine Gästegruppen, um ein fesselndes Krug- und Musik-Paarungserlebnis zu geniessen.

Das richtige Glas mit der richtigen Temperatur - Für ein unvergessliches Erlebnis

"Für ein unvergessliches Verkostungserlebnis ist ein gutes Glas notwendig. So können Sie die Tiefe, den Geschmack und die Aromen eines Weins oder Champagners in vollem Umfang schätzen lernen", Julie Cavil, Kellermeisterin, Das Haus Krug

Im Jahr 2011 hat sich das Haus Krug mit dem renommierten Kristallhersteller Riedel zusammengetan, um ein Glas zu entwerfen, das die Fülle der Aromen und Düfte der Krug Grande Cuvée am grosszügigsten zur Geltung bringt.

Das Ergebnis ist das Joseph-Glas, eine Hommage an den legendären Gründer von Krug. Das Kristallglas von Joseph wurde so geformt, dass der Krug Grande Cuvée seinen optimalen Geschmack entfalten kann, was eine wunderbare Verkostung ermöglicht.

Das Haus Krug empfiehlt, seine Champagner zwischen 9°C und 12°C zu servieren, da kältere Temperaturen den Ausdruck der Aromen und Geschmacksrichtungen einschränken.

"Guten Champagner in Flötengläsern zu kosten, ist wie mit Ohrstöpseln in ein Konzert zu gehen: Wir hören nur die lauteren Töne. Wir werden dann all die zerbrechlichen Aromen und Geschmacksrichtungen vermissen, die zur Harmonie der Champagne beitragen. Wir sollten gute Champagner immer in Weissweingläsern probieren, niemals in Flöten", Maggie Henriquez, Präsident und CEO, Das Haus Krug

Krug ID: Die Geschichte geht weiter- Jede Flasche Champagner hat eine Geschichte zu erzählen

Seit 2011 lädt das Haus Champagner-Liebhaber ein, die Krug ID - sechs Ziffern, die auf dem Rücketikett jeder Krug-Flasche aufgedruckt sind - online einzugeben. Entweder auf der Krug-Website, mit Hilfe der Krug-App, über Twitter oder über Google haben Sie die Möglichkeit, ihre Erfahrungen noch einen Schritt weiter zu vertiefen. Die Krug ID enthüllt eine detaillierte Geschichte der Krug-Flasche, die Eindrücke des Kellermeisters aus dem Jahr, Vorschläge für Krug-Musik-Paarungen, Inspirationen für Speisen-Paarungen sowie Empfehlungen für die ideale Lagerung und den besten Service, um jede Verkostung von Krug-Champagner aufzuwerten.

Zu den Künstlern, die ihr Talent mit dem Haus geteilt haben, gehören der Avantgarde-Komponist Ozark Henry, der Meister des modernen Jazz Jacky Terrasson, der klassische Pianist Jean-Philippe Collard, das französische Indie-Pop-Duo The Dø, der Singer-Songwriter Keziah Jones, die Pianisten Khatia Buniatishvili und Orazio Sciortino sowie die italienische Harfenistin Cécilia Chailly. Der Pianist Vincent Mussat und der Geiger Hugo Boulanger vom Pariser bzw. Brüsseler Konservatorium sowie die Elektromusiker-Brüder Benjamin und Adrien Sahuc gehören zu den aufstrebenden Künstlern, die sich für das Haus engagiert haben.

Im Jahr 2016 unternahm Krug einen zweiten grossen digitalen Schritt, um das informationsreiche Krug-ID-Erlebnis für die gesamte digitale Welt teilbar zu machen. Wenn nun jemand eine Krug-ID twittert, erhält er eine sofortige Antwort von Krug, die ihm und seinen Anhängern Zugang zu allen Informationen der Krug-ID gewährt.

Als ein Haus mit Zeitgeist und einer Geschichte der Pionierarbeit widmet sich Krug weiterhin der digitalen Innovation und ihrem Potential, zu erfreuen und Dinge zu verändern.